Wie Blockchain Banken ersetzen soll

Die Technologie, die hinter der Digitalwährung Bitcoin steckt, soll jetzt auf andere Geschäftsbereiche übertragen werden…

Hier der Link zum Artikel:

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/bitcoin-technologie-wie-blockchain-banken-ersetzen-soll/13624262.html

Bei der Deutschen Bank heißt es: „Die Blockchain-Technologie ist eine der ersten wirklich disruptiven Ideen aus dem Fintech-Bereich.“ Um nicht abgehängt zu werden, forschen die Geldhäuser deshalb selbst an der Technologie. Sie hoffen: Wenn sie als Banken die Blockchain selbst bereitstellen, könnte sie das retten. 42 Großbanken haben sich unlängst zu einem Konsortium zusammengeschlossen, das in New York und London die Blockchain erforscht. Die Firma trägt den unscheinbaren Namen R3. Doch die Liste der Institute, die mitmischen, liest sich wie das Who’s who der Finanzwelt: Neben Deutscher Bank und Commerzbank machen etwa Goldman Sachs, Morgan Stanley, Bank of America, Barclays und UBS mit. Auch der IT-Konzern Microsoft ist dabei.

Hohe Gewinne mit armen Menschen

HIKMET ERSEK  – Chef von Western Union, dem grössten Anbieter für Geldtransfer, über hohe Gewinne mit armen Menschen.

Western Union - Hohe Gewinne mit armen Menschen

Hohe Gewinne mit armen Menschen

Hohe Gewinne mit armen Menschen

GENAU das werden wir mit CapriCoin nicht länger zulassen. Wir demokratisieren die Zahlungen weltweit und belohnen unsere Kunden noch mit Cashback oben drauf…

Diese Abzocker-Masche wird mit CapriCoin ein Ende haben… ??

Bitcoin The End of Money as We Know It

Die Dokumentation zeigt genau auf, welche Unzulänglichkeiten, Systemfehler und auch Denkfehler unser Geldsystem inne hat und welche Alternativen in Frage kommen.

Russischer Gesetzgeber will Bitcoin als Fremdwährung

Ein Vertreter des Russischen Finanzministeriums kündigte Änderungen zur Gesetzgebung an. So soll es gesetzlich immer noch verboten sein Bitcoin innerhalb des Landes zu nutzen, doch soll daran gearbeitet werden ihn als Fremdwährung zu sehen.

Der stellvertretende Finanzminister Alexei Moiseev sagte in einem Interview der staatlichen Zeitung Rossiyskaya Gazeta, dass diese Bestrebung immer noch Alternativen zum Rubel limitieren soll. Gleichzeitig soll aber die Unsicherheit für diejenigen genommen werden, die mit der darunterliegenden dezentralen Ledger Technologie, der Blockchain, arbeiten. Weiterlesen

Gewagte Idee: Zentralbanken wollen auf den „Bitcoin-Zug“ aufspringen

Im Englischen gibt es ein Sprichwort: „If you can’t beat them, join them“ (Wenn du sie nicht schlagen kannst, verbünde dich mit ihnen). Das könnte sich die Ökonomen der Bank of England gedacht haben, als sie an diesem Montag einen Bericht veröffentlichten. Darin wird befürwortet, dass Zentralbanken eigene digitalen Währungen ausgeben. Als Fallstudie hat die britische Zentralbank die USA herangezogen und argumentiert,eine Cryptowährung könne die US-Wirtschaft dauerhaft um drei Prozent steigern. Zudem hätten die politischen Entscheidungsträger ein effektiveres Werkzeuge zur Verfügung, um finanzielle Booms und Krisen zu zähmen, zitiert das Wall Street Journal aus dem Papier.

Den vollständigen Artikel gibt es hier:

https://www.fondsdiscount.de/magazin/news/gewagte-idee-zentralbanken-wollen-auf-bitcoin-zug-aufspringe-2192/

Bild: fondsdiscount.de (by Fotolia)

Presse 24.07.2016

Wir befinden uns mitten in der grössten Umwälzung und Finanzverschiebung in der Geschichte der Menschheit: Krypto-Währungen.

Dieser Wachstumsmarkt ist gigantisch und wir sind nicht im Verdrängungswettbewerb, sondern in einem massiven NachfrageMarkt der neu entsteht.

Und zudem sind wir das EINZIGE Network-Unternehmen, was ein seriöses FinTech mit echter Währung hat.

Das ist fast zu schön um wahr zu sein!

Hier ein super Artikel aus dem Manager Magazin zu Krypto-Währungen:
http://m.manager-magazin.de/finanzen/artikel/a-1091646.html#spRedirectedFrom=www

Hier ein Artikel, was mit dem Kurs passieren kann wenn der CapriCoin in wenigen Monaten in die Händleranbindungen geht (= Akzeptanz):
http://m.chip.de/news/10.000-Bitcoin-Teuerste-Pizza-wird-4-Jahre-alt_69928388.html

Die englische Zentralbank erwägt die Einführung einer eigenen Krypto-Währung:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/22/erste-zentralbank-prueft-einfuehrung-einer-virtuellen-waehrung/?nlid=777cbd3b5e

bitcoin-bibel

Die digitale Peer-to-Peer Währung Bitcoin setzt den Siegeszug in unsere Gesellschaft weiter fort. Zunehmend mehr Unternehmen, Banken, Regierungen, Institutionen und Endverbraucher greifen nach dem enormen Potential von Bitcoin und die der Währung zu Grunde liegenden Technologie – der Blockchain.

bitcoin-bibel

Empfehlung für alle!

Bank of England prüft die Einführung eines eigenen Coin

 

Hier ein Artikel der Deutshe-Wirtschafts-Nachrichten.de über  die Prüfung einer Einführung von einegem Coin von der Bank of Entlgand…

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/22/erste-zentralbank-prueft-einfuehrung-einer-virtuellen-waehrung/

Weiterlesen

Crypto Currency

Die Weltwirtschaft steht kurz vor einer Revolution, die die globale ökonomische Ordnung von Grund auf umkrempeln wird.

Der Kern dieses Wandels liegt in der digitalen Währung, die bahnbrechende Veränderungen für die gesamte Gesellschaft mit sich bringt.
Jenseits von Dollar und Euro oder Goldman Sachs und Deutscher Bank lässt die Kryptowährung das etablierte Finanzsystem alt aussehen.
In ihrem Buch erklären die beiden Wirtschaftsexperten, wie sich bestehende Machtverhältnisse verschieben,
wenn Regierungen und Zentralbanken keinen Einfluss auf die virtuelle Währung haben.
Kreditkarten und PayPal werden überflüssig, Wirtschaftsbeziehungen werden umgewälzt, Oligopole ausgehebelt und geopolitische Strukturen neu geordnet.“

Crypto Currency

Crypto Currency

(Buch: „Crypto Currency“ von den Wirtschaftsjournalisten M. Casey und P. Signa)

Willst Du Dich an dieser friedlichen Revolution mit gesellschaftlichem Mehrwert beteiligen und dabei selbst zu grossem Wohlstand kommen?

Gläubigerbeteiligung bei Bankenrettung doch zulässig!

 

EuGH: Beteiligung der Gläubiger bei Banken-Rettung zulässig. Anteilseigner und Gläubiger können für eine Bankenrettung herangezogen werden. Der EuGH hat mit diesem Urteil überraschend der EU-Kommission recht gegeben. Es ist einer der seltenen Fälle, in denen der EuGH gegen den Vortrag seines Generalanwalts entschieden hat.

Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Hier liebe Leute, lest selbst diese Wirtschaftsnachrichten:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/19/eugh-beteiligung-der-glaeubiger-bei-banken-rettung-zulaessig/

Und genau dieses betrügerische Banken System entmachten wir durch Krypto-Währungen und CapriCoin…

Herzliche Grüsse